Fisch mit gegrilltem Gemüse und Nachtisch vom Gasgrill

Heute war wieder mal Fisch auf dem Speiseplan.

Von oben nach unten: Dorade,Wolfsbarsch und 4 Meerbrassen.

 

Da liegen sie nun gewaschen und mit einem Küchenpapier abgetrocknet.

Für ca. 4 Stunden habe ich sie in folgender Marinade vakuumiert:

  • Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 2 Zwiebeln in Scheiben
  • Glatte Petersilie
  • Dill
  • 2 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer

Dann habe ich eine Stunde vor dem Grillen die Beilagen vorbereitet:

  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Roter Paprika
  • 1 Zucchini
  • 4 Champignons

Den Fenchel putzen und in dicke Scheiben schneiden. Ebenso die Zucchini. Die Paprika in Größe Stücke schneiden. Die Pilze habe ich vom Stiel befreit.

Damit das Gemüse etwas mehr Pep bekommt, habe ich sie mit einem Würzöl eingepinselt.

Das Würzöl zum bepinseln der Beilagen:

  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz

Die Würzöl-Zutaten alle vermischen und das Gemüse damit einpinseln und etwas durchziehen lassen.

Jetzt geht es aber zunächst mit den Kartoffeln weiter:

  • 8 kleine Kartoffeln
  • Etwas Olivenöl
  • Magic Dust

Die Kartoffeln vierteln und in eine Schüssel geben. Etwas Olivenöl darübergebreitet und die Kartoffelecken darin schwenken. Dann etwas Magic Dust dazu und die Kartoffeln nochmals darin schwenken.

Auf dem Gasgrill bei indirekter mittlerer Hitze garen, gelegentlich wenden. Dauert je nach Kartoffelgröße Ca. 30 Minuten.

In den letzten 5 Minuten kann das Gemüse mit auf den Grill – bei mittlerer direkter Hitze anrösten und dann in einer Schüssel warmhalten.

 

Dann den Fisch Grillen. Ca. 7 Minuten von jeder Seite bei direkter, mittlerer Hitze

 

Hier der feurige Wolfsbarsch. Die Fische haben wir nacheinander gegrillte und jeweils gleich gegessen.

 
Zum Nachtisch gab es Mango und Banane mit Schokolade und Marshmellows. In einer feuerfesten Schale bei mittlerer indirekter Hitze ging das ohne Kleckern auf demRost.
 

 

Das war mal wieder lecker :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.