Jun 152017
 

Die Naturfotografie ist ein sehr spannendes, zeitraubendes und manchmal auch anstrengendes Gebiet.

Ist dann aber eine besondere Aufnahme gelungen, so ist die Freude um so größer.

Das Buch von Thomas Kaiser gibt hier einen guten Einstieg.

 

Im ersten Teil des Buches geht es um die benötigte Ausrüstung im allgemeinen und dann für die drei Schwerpunkte Landschafts-, Makro und Telefotografie. Außerdem werden die Einstellumg der Kamera behandelt (Blende, Verschlusszeit, etc.)

Es folgt das Kapitel „Tipps und Tricks“ welches nützliche Hinweise – wieder getrennt für die drei Schwerpunkte – für Kameraeinstellung, Bildgestaltung und Lichtsetzung gibt.

Ein kurzer Ausblick in die Bildbearbeitung und dann folgt der große Workshopteil.

Hier wird auf der rechten Seite (der Autor hat hier durchweg fantastische Aufnahmen ausgesucht) ein Fotobeispiel gezeigt. Dazu gibt es auf der linken Seite eine Checkliste für die benötigte Ausrüstung, Details zur Vorbereitung wie z.B. die richtige Jahres- oder Tageszeit, Wetter, Location aber auch Sicherheits- und Verhaltensregeln.

Infoboxen erklären noch einmal verwendete Fachausdrücke.

Gut fand ich, dass auch Hinweise zum verantwortlichen Umgang mit der Natur gegeben werden.

 

 

 

 

 

 

Mrz 052017
 

In vielen Fotobüchern wird das Thema in mehr oder weniger Tiefe erwähnt. Das Buch „Grundlagen Bildgestaltung“ beschäftigt sich ausschließlich damit.

Der Fotografenmeister Peter Uhl und seine Frau, die Diplom-Biologin und Fotografin Martina Walther-Uhl sind Begründer der „Fotoschule des Sehens“. Dieses Buch richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ist das Buch aufgebaut?

Es geht los mit der Frage „Warum Bildgestaltung“ und der Vorstellung der Bildgestaltungselemente. Dies ist sozusagen der Theorieteil. Er bietet einen Überblick über das Handwekszeug der Bildgetaltung wie z.B. Linien, Goldener Schnitt, aber auch Format, Schärfesetzung und vieles mehr. Der Teil ist kurz gefasst, zu diesem Thema könnten (und wurden) ganze Bände und wissenschaftliche Abhandlungen geschrieben. Das Buch beschränkt sich auf die wesentlichen Elemente.

Weiter geht es mit der Planung der Aufnahmen und der benötigten Ausrüstung. Wenn man vorher plant welche Aufnahmen man machen möchte, hat man im „Feld“ dann auch alles dabei (Checkliste).

Das Kapitel „Mit der Kamera per Du“ kam mir bekannt vor. Das gab es in der gleichen Form auch schon in „Grundlagen Tierfotografie“. Hier holt das Autorenpaar den Einsteiger ab. Die fotografischen Grundlagen wie z.B. Blende, Verschlusszeit, ISO, Schärfentiefe usw. werden verständlich erklärt. Auch Kamerafunktionen und deren Einsatz werden erläutert.

Dann folgt das Kapitel „Fotoworkshops“. Ein großer Praxisteil, der über die Hälfte des Buches in Anspruch nimmt. Verschiedene Fotoaufgaben zur Bildgestaltung werden gestellt. Sie beginnen mit der Bildidee, der verwendeten Ausrüstung und der Umsetzung mit den Bildparametern und einem resultierenden Bild aufgeführt. Lernen durch nachmachen ist die Devise.

Da Buch ist zudem in einem einem sehr handlichen Format, welches gut in die Jackentasche oder in den Fotorucksack passt.

Das Buch ist im Humboldt Verlag erschienen.

 

Feb 042017
 

Dieses Buch richtet sich an Anfänger und Einsteiger in die Portraitfotografie. Es ist aus der Reihe „1, 2, 3 Fotoworkshop Kompakt“.

Dank des kompakten Formats kann man das Buch auch bequem in der Fototasche mitnehmen.

 

In drei Schritten führt der Autor Alexander Spiering den Leser in die Portraitfotografie ein:

  • Bedienung der Kamera und Fotoequipment
  • Fotoworkshop
  • Digitale Bildbearbeitung

Im Teil mit Kamera und Equipment werden natürlich Blende, Verschlusszeit, ISO, die Standardprogramme und Funktionen der Kameras erklärt. Auch der Goldene Schnitt wird erwähnt.

Weiter geht es mit den Objektiven, Reflektoren, Blitzen, Stativen und Fernauslösern.

 

Im Workshopteil gibt der Autor jeweils ein Bild als Appetitanreger und ein Rezept wie das Bild gemacht werden kann. Es werden sogar Hinweise für die weitere Bildbearbeitung gegeben. Hier gibt es Aufgaben aus vielen Bereichen der Portraitfotografie.

Im letzten Teil gibt es dann viele Tips und Anleitungen zur Digitalen Bildbearbeitung, diese werden im Worshopteil benötigt.

So gelingt der Einstieg in den Bereich der kreativen Portraitfotografie.

Das Buch könnt ihr hier bestellen.