Kreative elektronische Helfer (nicht nur) für Nachtcaches

Nachdem ich bereits programmierbare Reaktivlichter getestet habe, hat mich Jörg von NovaCache (der Hersteller der Module) angeschrieben, ob ich nicht auch über weitere ihrerer Produkte berichten wollte.

Ich hatte natürlich gleich einige Fragen, die mir Jörg freundlicherweise beantwortet hat:

Wer ist NovaCache?

Die NovaCache GbR ist eine kleine Firma aus Dresden und besteht aus Martin, mir und seit kurzem auch unserem ersten Mitarbeiter.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen die Elektronikmodule herzustellen?

Die Idee hatte Martin. Er hatte Anfang 2011 gemeint, dass die Geocaching-Community Ihre Reaktivlichter immer selbst basteln oder bei Ebay von anderen Bastlern bestellen müssen. Somit konnten nur technik-versierte Cacher Ihren Cache damit schmücken. Da hat er mich einfach gefragt, ob ich das auch könnte (hab ja Mechatronik an der TU Dresden studiert). Und so habe ich ein solches Reaktivlicht gebaut, nur das es programmierbar und auch sehr noch sehr klein und handlich war. Das gab es bis dahin auf dem Bastler-Markt nicht, und das ist wohl auch bis heute noch so. Jedenfalls haben wir da erkannt, dass wir diese Idee weiterentwickeln könnten und haben NovaCache gegründet.
Nach den Reaktivlichtern haben wir dann die 7-Segmentanzeigen und das Modulsystem entwickelt. Allesamt mit verschiedenen Farben und Bauformen.

Was für Ideen habt Ihr noch in Planung?

Als nächstes großes Produkt, wollen wir reaktive Soundmodule anbieten. So können Owner dann auch endlich zu den Cachern sprechen… oder was einem kreativem Geist sonst noch so einfällt. Wir haben auch noch weitere Produkte in der Entwicklungsschleife, aber die brauchen noch ein wenig Feintuning.

Wie ist eurer Erfahrung nach die Wetterfestigkeit der Produkte?

Unsere aktuelle Produktpalette ist 100% wasserdicht, da Sie in unsere Dosen-Halter-Sets eingesetzt werden können. Oder eben auch in die üblichen PETling. Kälte halten unsere Module auch sehr gut aus, da wir nicht auf normale Alkaline Batterien setzen, sondern Lithium-Metall-Batterien einsetzen.

Wo / Wie produziert Ihr?

Aktuell fertigen wir unsere Produkte in Handarbeit in unserer kleinen Werkstatt in Dresden.

 

Was sollte ich also mir einmal anschauen? Meine Wahl fiel schnell auf die Adventuremodule – das sind Programmier- bzw Lesegeräte für Cacheowner und Cacher mit den dazugehörigen Speicherbausteinen.

Eine Grundausstattung hierzu habe ich von NovaCache per Post zur Verfügung gestellt bekommen:

Ein Adventuremodul Programmierset bestehend aus:

  •  1 Programmiermodul 7-Segmentanzeige

  •  1 Programmiermodul 3-fach LED

  •  2 Speichermodule

  •  2 Wasserdichte Behälter mit Klemmhalter
  •  2 Knopfzellen
  •  Bedienungsanleitung

 

 

Ein Lesemodul 3-fach LED mit Knopfzelle

 

Ein Lesemodul 7-Segmentanzeige mit Knopfzelle

 

Waren die Funktionen des Reaktivlichtes noch leicht zu erklären muss man bei dem Modulen schon etwas weiter ausholen. Im Grunde ist das aber ganz einfach.

Mit den Programmiermodulen können die Cache-Owner auf den Speichermodulen LED-Blinkmuster (drei Farbige LED) und / oder 7-Segment-Textnachrichten abspeichern.

 

Es können bis zu 125 Zeichen für die 7-Segmentanzeige aus dem Zeichenvorrat 0123456789AbCcdEFGHhIiJLNoPqrSTUuY.-_“ und Leerzeichen programmiert werden.

Der LED Blinker kann bis zu 40 Folgen abspeichern.

Die programmierten Speichermodulen werden dann, wasserdicht verpackt, an den geplanten Stages des Caches versteckt.

Der Cacher benötigt die entsprechende Lesemodule ( diese könnten z.B. am Start des Caches versteckt werden)

Mit den Lesemodulen kann man je nach Typ die Blinkmuster oder die Textnachrichten aus den Speichermodulen der Stages auslesen.

 

Das Programmieren und Abrufen der Informationen der Speichermodule ist kinderleicht:

Die 7 Sementmodule im Video

 

Die 3-fach LED Module im Video

Fazit: Die Module können vielseitig eingesetzt werden und sind einfach zu bedienen.

Wo kann man die Produkte von NovaCache nun kaufen?
Eine Auswahl der Produkte kann man bei den Partnershops (u.a. Zecken-und-Dornen, Cachers World) kaufen.
Das volle NovaCache Produktportfolio ist auf Amazon und bei Ebay erhältlich.

Das Verstecken der verschiedenen Lesegeräte, sowie der Speichermodule kann bestimmt sehr gut in Rahmenhandlungen verpackt werden – die machen einen Cache meiner Meinung nach noch interessanter. Codes und Hinweise können vielseitig abgespeichert werden. Die Technik scheint langlebig und wartungsarm zu sein.

Bliebe nur die Frage, ob vor Ort versteckte Lesegeräte und Speicher von den Cachern immer wieder ordnungsgemäß zurückgelegt werden oder ob sie (T5) als eigenes Zubehör mitgebracht werden müssen.

Wie sind Eure Erfahrung mit Technik am Cache?

Mal sehen was sich die Jungs als nächstes einfallen lassen. Auf die Sprachmodule bin ich schon gespannt.

2 Antworten auf „Kreative elektronische Helfer (nicht nur) für Nachtcaches“

  1. Naja, so gut wie diese Teile sein mögen… , wenn die serienmäßig hergestellt werden und sie jeder einfach so einsetzen kann, wird’s schnell langweilig werden. Echte Highlights werden von kreativen Bastlern selbst gebaut. Da kommt keine Massenfertigung ran.
    Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass es viele dämliche (sorry, ist aber so!) Cacher und vielleicht auch Muggels gibt, die solche Stationen nur zu gern sabotieren. Da steht man dann als Laie mit seinem kaputten Modul da und im Zweifelsfall kostet es ne Menge Zeit und Geld, es neu zu beschaffen.
    Wer sich selbst kreativ mit der Materie beschäftigt, kann auch selbst reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.