Winterzeit – Nachtcachezeit

Die Winterzeit ist die beste Zeit um Nachtcaches zu suchen (und zu legen). Die Nächte sind lang und weder Laub noch Stechinsekten stören.

Wer bei seinen Nachtcaches auch etwas Technik verbauen möchte kommt schnell an Blinker und Reaktivlichter. Die Schaltungen sind nicht so schwierig, aber nicht jeder besitzt die Fähigkeit so etwas in Petling-kompatibler Größe mit dem Lötkolben zusammenzubraten. Ich habe mich auch schon daran versucht. Mittlerweile gibt es solche fertigen Baugruppen in den Geocaching Shops zu kaufen. Tobias von Cachers World hat mir freundlicherweise ein sogenanntes Reaktivlicht zusammen mit einer SEO5 Kopflampe zum Testen zur Verfügung gestellt. Das Duo möchte ich Euch hier einmal vorstellen.

 

Zunächst das Reaktivlicht:


Wie funktioniert es?

Das Blinkmuster mit dem das Reaktivlicht antwortet kann man selbs programmieren. wie das geht, zeige ich Euch hier (keine Angst, das ist Kinderleicht):

Ich habe das Reaktivlicht einmal im heimischen im Wald getestet.

 

Mit direkter Sichtverbindung löst es zuverlässig auf über 70 Meter noch aus. Da ist die Leuchtkraft der Taschenlampe das limitierende Element. Die blaue LED ist sehr hell und über die 70m noch gut zu erkennen. In einem Metallrohr verbaut kann man den Sektor in dem das Reaktivlicht auslöst und seine LED sichtbar ist sehr gut einschränken ;-).

Fazit: Ein schönes Gimmick für Nachtcaches. Da fallen mir gleich ein par Ideen ein wie man das geschickt einbauen könnte :-). Ob die mitgelieferte Dose Dicht genug ist, muss sich in der Praxis zeigen. Ich würde hier einen Petling vorziehen der mit Silikon o.ä. abgedichtet wird.

In Tobis Shop bietet er er das Reaktivlicht zusammen mit der Anleitung, der Batterie und einem wasserfesten Behälter für 17,90€ an (Stand Januar 2014).


Nun zur LED LENSER SEO5 Kopflampe:


Nach Nutzung von verschiedenen Taschenlampen habe ich als praktischste Beleuchtung beim Cachen, Wandern, Laufen und Fotografieren meine Kopflampe gekürt. Mal benötigt man die Mega-Power, aber meist reicht ein gedämpftes Licht zur Orientierung. Heutzutage können die Kopflampen beides. Nachtcache-Reflektoren habe ich mit der Kopflampe aufgrund der Nähe zu den Augen immer am besten gefunden. Ich habe seit Jahren die LED Lenser H7R im Einsatz. Mit diesem Modell habe ich die LED Lenser SEO5 natürlich verglichen.

 

Fazit: Die SEO5 ist eine tolle (und helle) Kopflampe. Das Rotlicht ist sehr hilfreich und sie lässt sich bequem tragen, justieren und ist wasserfest. Wer die Ladefunktion für Akkus möchte, sollte auf die SEO7R zurückgreifen (die ist sogar noch etwas Leuchtstärker).

In Tobis Shop bietet er die SEO5 für 44,90€ an (Stand Januar 2014).

 

2 Antworten auf „Winterzeit – Nachtcachezeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.