Probleme mit dem Yongnou YN-560

Bis vor kurzem noch begeistert von meinem Yongnou Blitz. Viele Fotografen und Stobisten besitzen von diesen Modellen aufgrund des Funktionsumfanges und des günstigen Preises gleich mehrere Exemplare.

image

Nun hat ein Freund ein Problem mit einem neu angeschafften YN-560 III entdeckt. Nach kurzer Gebrauchszeit mit nur wenigen Blitzauslösungen ließ sich zwar die Leistung (1/1, 1/2,1/4…) noch am Gerät einstellen, jedoch feuerte der Blitz immer auf voller Leistung. Das gleiche passierte mit zwei! weiteren Geräten der gleichen Baureihe.

Ich habe später bei Food-Aufnahmen das gleiche Problem mit meinem Yongnou YN-560 II entdeckt: Auch hier ließ sich die Leistung plötzlich nicht mehr regeln.
„Der Gerät“ wanderte umgehend zurück zum großen Fluss und wurde komplett erstattet.

Das ist wohl kein Einzelfall siehe hier.

In einem Forum entdeckte ich einen Beitrag in dem ein technisch versierter Fotograf das Gerät geöffnet und nach der Fehlerursache gesucht hat. Der defekte Transistor wurde hier als Problem ausgemacht. Diesen hat er ersetzt. Daraufhin funktionierte der Blitz wieder (für wie lange?). Ist aber etwas für versierte Bastler. Auch das Entladen des Kondensators vor dem Ausbau will gekonnt sein sonst gibt das schmerzhafte Erinnerungen.

Der Fehler muss nicht zwangsweise bei jedem Blitz auftreten. Dafür sind ja bislang im Verhältnis zu den verkauften Geräten offenbar (bislang) nicht sooo viele Geräte betroffen. Der Fehler ist aber nicht so offensichtlich wie „Blitz feuert nicht“ zu entdecken.

Ich habe die Kamera auf Manuell M gestellt und ein Foto mit Leistung 1/1 gemacht. dann habe ich bei gleichen Kamera-Einstellungen den Blitz auf 1/128 heruntergeregelt. Da sollte man auf sen Aufnahmen einen sehr großen Unterschied erkennen. Bei mir waren die Aufnahmen gleich belichtet. Auch bei verschiedensten Blitzeinstellungen.

Also besser nochmal in die Fototasche schauen und die Yongnou Blitze auf kleiner Leistungsstufe testen solange die Garantiezeit noch nicht abgelaufen ist.

Wie ist Eure Erfahrung? Funktionieren eure Yongnous noch oder habt ihr auch das beschriebene Problem?

 

Entfesselt blitzen mit der Sony Alpha 57

Der eingebaute Blitz der Sony Alpha 57 ist ja manchmal recht praktisch. Wenn man aber etwas ambitionierter fotografiert kommt aber bald der Wunsch nach einem Systemblitz auf.

So habe ich mir einen gebrauchten Sony Systemblitz HVL-F42AM angeschafft. Der Blitz leistet gute Dienste, ist voll ADI-, TTL- und HSS-fähig und die Möglichkeit den Blitz entfesselt über den eingebauten Blitz des Bodies zu steuern habe ich zu schätzen gelernt.

Wie das aber immer so ist… Ein weiterer Blitz wäre doch auch nicht schlecht…

Das wird, wenn man sich mehrere Systemblitze anschaffen würde, eine sehr kostspielige Angelegenheit. Mit TTL wird das alles sehr teuer.

Da habe ich mich nach Alternativen umgesehen und nach den Nissin Blitzen die Yongnou Blitze entdeckt.

Auch für Funkauslöser habe ich mich interessiert und suchte nach Möglichkeiten wie ich mein Blitzequipment erweitern könnte. Studioblitze habe ich einmal außer Acht gelassen.

Leider hat die Sony Alpha 57 ja einen speziellen Blitzschuh – im Gegensatz zu meiner alten Minolta 7000 die einen ISO Blitzschuh hatte. Der spezielle Sony Schuh hat zwar eine praktische Schnellverriegelung aber Zubehör ist meist für die ISO-Blitzschuhe ausgelegt. Zudem hat Sony bei den neueren Modellen wieder auf den ISO Schuh gewechselt.

Darum wollte ich möglichst weg vom Sony-Blitzschuh.

 

So habe ich mir einen Yongnou 560 III mit einem ISO Blitzschuh gekauft (den gab es Im Bundle mit einer Mini-Sofbox): Yongnuo YN560 Mark III YN560-III YN560III Blitzgerät für Canon, Nikon, Pentax, Olympus mit TARION klappbares Softbox und deutscher Gebrauchsanleitung

Der hat eine hohe Blitzleistung die sich sehr fein einstellen lässt und auch sehr viele tolle Features – ist aber ein manueller Blitz (also kein TTL).

Für die spätere Anschaffung von Funk-Blitzauslösern hat der YN560III einen Funkemfänger schon eingebaut. Dieser ist mit einigen Modellen von Yongnou kompatibel

Mit einem Adapter von Seagull kann der Yongnou Blitz auch direkt auf der Sony Alpha 57 betrieben werden: Seagull SC-5 Blitzadapter (Blitzschuhadapter) für Sony/Minolta – z.B. Sony Alpha a900 a700 a350 a300 a200 a100 Minolta Dynax 7D 5D FS-1100

Mir war aber das entfesselte Blitzen wichtiger.

Nach einigem Ausprobieren hatte ich aber folgendes Debakel:

Aufbau 1:

Zusammen mit dem Sony Blitz im WL-Modus habe ich den Yongnou als Slave auf S2 und auch auf S1 betrieben. Beide Blitze lösten aus aber nur der Sony war auf der Aufnahme effektiv zu sehen vom Yongnou keine Spur.

DSC06292

Aufbau 2:

Wenn nur der Yongnou im Slave Modus durch den internen Kamerablitz (im Aufhellblitz Modus) gesteuert wurde, war der Yongnou Blitz bei allen Leistungsstufen auf der Aufnahme zu sehen. Ich wollte aber beide Blitze gemeinsam nutzen. Seufz..

 

Dann fand ich heraus dass der Yongnou im Aufbau 1 auf den Aufnahmen wirksam wurde, wenn seine Blitzleistung auf 1/16 oder geringer eingestellt wurde. Nich soo toll aber immerhin…

DSC06291

Offenbar verwirrt das Sony Messblitz-/Steuerblitz-/HSS-Blitzgewitter den Yongnou. Vielleicht ja passt die kürzere Abbrennzeit bei kleineren Leistungen um auf der Aufnahme zu erscheinen.

 

Darum musste nun der Funkauslöser her.

Ich habe mich für zwei RF-603N II entschieden: Yongnuo RF603NII RF603II Funkauslöser Blitzauslöser Auslöser für Nikon

  • Hier sollte kein Basteln nötig sein
  • Die Geräte sind gleichzeitig Sender und Empfänger
  • Sind um weitere Auslöser erweiterbar
  • Schalter an der Seite auch montiert bedienbar
  • Es gibt ein Feststellrad für den Blitzschuh
  • Es können AAA-Batterien verwendet werden!
  • Können auch als Funkauslöser für die Kamera verwendet werden

Die N-Variante des Funkauslösers hat ein Anschlusskabel für Nikon-Kameras mit dabei. Für Sony gibt es leider kein Modell das direkt passt.

Ich habe aber ein passendes Verbindungskabel für den Fernauslösereingang der Sony Alpha 57 entdeckt: Pixel CL-S1 Spiral-Verbindungskabel für Sony DSLR (2,5 mm).

Auf der Sony Alpha 57 wird ein Sender/Empfänger mit dem Seagull Adapter montiert.

Einen Adapter brauchte ich noch um den Sony Blitz auf dem Funkempfänger montieren zu können: Pixel TF-324 Blitzadapter für Sony/Minolta-Blitze auf Mittenkontakt-Blitzschuh (ISO) mit PC-Sync-Anschluss

Die Funkauslöser funktionieren ganz hervorragend. Auch die Kamerafernauslösung funktioniert prima – auch zusammen mit den Blitzen, da die Sony Kamera keine Verzögerung durch klappende Spiegel hat.

Einziger Wermutstropfen ist meine HVL-F42AM Diva: Um auf den Funkauslösern arbeiten zu können muss sie einmal auf der Kamera in eingeschaltetem Zustand aufgesteckt werden. Danach gab es dann aber keine Probleme.