Spieker und Kirche

Samstag Abend habe ich dem Spieker in Weyhe-Lahausen einen Besuch abgestattet. Das schöne historische Fachwerkhaus ist ein richtiges Schmuckkästchen. Der ehemalige Speicher (Spieker) dient der Lahauser Bühne als Proberaum.

Der Anhänger vor dem Eingang gehört zum Ensemble. (Ich hoffe noch auf ein Foto ohne 😉 )

Das Gebäude ist schön beleuchtet.

 

Auch in schwarz/weiß ein schöner Anblick.

 

Die Nacht war noch jung und so ist mir diese Aufnahme der Felicianuskirche-Kirche in Kirchweyhe – diesmal mit Sternen – noch gelungen.

 

Syke – Sudweyhe – Syke at Night

Zwischen den Jahren habe ich die Gelegenheit genutzt um einige Nachtaufnahmen zu erstellen.

Auf der Suche nach geeigneten Motiven gelangte ich zum Syker Vorwerk.

Das Syker Vorwerk ist Zentrum für zeitgenössische Kunst. Hier finden Ausstellungen von nationalen und internationalen Künstlern statt. Der parkähnliche Gärten wid zum Skulpturenpark ausgebaut.

Wie man sieht, ein stattliches Gebäude (Gartenseite), welches an diesem Abend angeleuchtet wurde.

Hier die Ansicht vom gepflasterten Hof aus..

Die Ansicht mit etwas Farbe…

Dann ging es weiter nach Sudweyhe zur Wassermühle. Auch hier finden Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Die Ansicht von der wasserabgewandten gab ein schönes Motiv ab. Das unterschlächtige Wasserrad ist leider eingehüllt und gab kein so schönes Motiv ab – zumindest nicht von der Straße aus.

Nun ging es zur Felicianuskirche. Diese liegt versteckt und ist über eine schmale Einbahnstraße zu erreichen.

Die Kirche war unbeleuchtet (bis auf einige Laternen). Nach einigen Versuchen brach ich ab, da sich keine schöne Ansicht zeigen wollte. Wieder am Auto entdeckte ich dann dies schöne Ansicht und habe gleich wieder Stativ und Kamera ausgepackt.

Dann ging es wieder zurück nach Syke, wo ich dem um diese späte Zeit geschlossenen, aber beleuchteten Kreismuseum Syke einen Besuch abstattete. Hier der Blick durch den Haupteingang…

Hier ein schönes Spiel aus Licht und Schatten am Nebeneingang.

Das Kreismuseum ist immer einen Besuch wert.

Dann ging es wieder nach Hause. Mal sehen wohin mich der nächste Fotoausflug führt…

 

Bremen bei Nacht – Schlachtezauber 2013

Nach dem Besuch des Bremer Weihnachtsmarktes ging es zur Schlachte. Hier findet der sogenannte Schlachte-Zauber statt. Ein Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichem Flair direkt an der Weser. Zufällig war gerade ein Darsteller aktiv – im wahrsten Sinne ein Spiel mit dem Feuer…

Durch die bläuliche Beleuchtung der Bäume und der beleuchteten Schiffe an der Promenade gibt sich eine sehr schöne Kulisse.

Der Blick Richtung Weserwehr…

 

Für weitere Aufnahmen war leider an diesem Abend keine Zeit mehr.

Darum habe ich die Schlachte ein paar Tage später ausschließlich zu Fotografieren besucht. Da das mit Gleichgesinnten mehr Spaß macht, habe ich mich mit einem Mitglied der Google+ Foto-Gruppe verabredet, welches bereits einige spektakuläre Nachtfotos (puh- richtig geschrieben 😉 )von der Schlachte veröffentlicht hatte.

Vorher kam ich aber noch an einem Karussell vorbei…


Nach dem Treffen am Roland ging es zum Teerhof. Hier trafen wir auf weitere Fotobegeisterte aus Oldenburg mit ihren Stativen. Der Platz bietet aber auch einen spektakulären Ausblick – der fast volle Mond und interessante Wolken waren auch noch im Bild…

 

 

Hier hätte man sich stundenlang aufhalten können…

 

 

 

Der Blick von der Bürgermeister-Smidt-Brücke, Rechts im Bild ist die Weserburg zu sehen.

 

 

Der Blick Richtung Wesertower (leider nicht beleuchtet)…

 

 

 

Blick durch die gemauerte Krone (oder ein W?) auf die Weserburg.

 

 

Der Innenbereich des Teerhofs…

 

 

Die Weserburg wird mit wechselnden Lichtfarben angestrahlt…

 

Als Abschluss noch das mit Hugin erstellte Schlachte-Panorama…

Wir haben noch einige Fotografen getroffen – kein Wunder bei der Location.

Danke für die nette Begleitung.