Selbstgemacht – Zirbenschnaps

Bei einem Restaurantbesuch in Österreich haben wir einen Zirmschnaps gekostet.

Das war vielleicht ein Aroma!

Das schmeckt wie der Nauderer Höhenweg auf Flaschen gezogen. Gleich haben wir dem Wirt eine Flasche des selbst hergestellten Getränkes abgeluchst.

Das mit dem Herrlichen Aroma ist auch kein Wunder – wird der Zirmschnaps (oder Zirbenlikör) aus Zirbenzapfen hergestellt.

Wie es sich traf sind wir am nächsten Tag den Nauderer Höhenweg abgewandert. Auch hier verfolgte uns der Zirbenduft.

 

Unterwegs haben wir dann sechs Zirbenzapfen gesammelt. Wir hatten Glück und es war noch die ideale Zeit für die Ernte. Das pflücken war recht schweißtreibend.

 

Am nächsten Tag haben wir uns dann einen Liter Weizendoppelkorn aus Samnaun besorgt.

Die Zirbenzapfen wurden dann in Scheiben geschnitten. Den aufgeschnittenen Zapfen entströmte ein Frischer Duft von Zirbemund Zitrone. Sagenhaft. Man kann auch gut die rötlichen Bereiche der Zapfen sehen. Diese färben später den Zirbenlokör granatrot.

Das ganze ist sehr klebrig und harzig. Das Messer, Schneidbrett und die Hände ließen sich mit etwas Olivenöl und dann mit Spülmittel sehr gut vom Harz befreien.

Da wir keinen großen Glasbehälter gefunden haben mussten die Scheiben in Streifen geschnitten werden. Diese gaben wir in eine 2-Liter PET Flasche und füllten ersteinmal Weizen-Doppelkorn auf.

Bereits nach kurzer Zeit färbte sich der Weizenkorn rötlich.

 

Beim nächster Gelegenheit wurde noch eine Flasche Weizendoppelkorn besorgt und der Ansatz wird komplett aufgefüllt. Pro Liter sollen drei Zapfen ausreichen. Würde also insgesamt zwei Liter ergeben.

Wieder zuhause dürfte der Ansatz in einen kleinen Gärballon umziehen. Der restliche Korn kam dazu.

Dazu kamen dann noch 140g Kandiszucker, einige Nelken und eine Vanilleschote.

Nachdem der Ansatz knapp drei Wochen gezogen hat, wurde er durch einen Nussmilchbeutel gefiltert abgefüllt.

Die Lagerung bis Weihnachten soll geschmackliche Vorteile bringen.

Jeder Schluck wird eine Erinnerung an die Sommerurlaube in Nauders werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.