Rund um Wiesbaden

Gestern konnte ich einen Cachetag in Wiesbaden einlegen.
Es ist doch immer schön mal in einer anderen Gegend zu Cachen.
Los ging es mit einigen Tradis in WI-Dotzheim die nette Ausblicke auf die Stadt gewährten.

Dotzheim 1

und

Schöne Aussichten – Schöne Zeiten II

Dann ging es in den nahen Taunuswald.
In der Nähe des Golfplatzes konnte man hier drei Tradis auf einem Spaziergang verbinden.
Einer davon, Kokopelli No. 11 (Lyra-Kiefer) lag bei dem gleichnamigen sehr schönen Baum.

Danach ging in zum Cache Goethestein, wo ich dem hölzernen Aussichtsturm einen Besuch abstattete.

Irgendwie hat mich der Turm doch stark an GN_Bootcamp erinnert.

Dann ging es zum eigentlichen „realen“ Goethestein von dem man eine noch bessere Aussicht hat. Hier liegt einem der Rhein regelrecht zu Füssen.

Weiter ging es nach Frauenstein. Hier wartete ein Cache aus der Serie „Sagenhaftes Hessen“ die „Blutlinde“ auf die Entdeckung.

Die Runde mit dem Burgturm und der bizarren Linde hat mir sehr gut gefallen.

Die Gegend um den Final kam mir seltsam bekannt vor…

Den Abschluss für diesen Tourteil bildete ein weiterer kleiner Multi – Sagenhaftes Hessen „Monstranzenbaum„.

Wieder ein sehr bizarrer Baum und eine schöne felsige Landschaft in der Umgebung des Finals.

Sehr schöne Landschaften und schöne Cacheverstecke.
Hier lohnen sich sicher noch weitere Besuche.

Weiter geht es mit der Tour dann im nächsten Post bei Microphobia.

2 Antworten auf „Rund um Wiesbaden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.