Kraxeln bei Maxel

Pfingsten – schönes Wetter – was will man mehr.
Als Ziel für den Familen-Pfingstausflug haben wir den Kletterwald „Kraxelmaxel“ bei Oldenburg-Hatten ausgesucht.
Der Kletterwald liegt im Freizeitzentrum Hatten. Nebenan befinden sich ein Campingplatz, ein Freibad und eine Minigolfanlage. Da kann man sich nach dem Klettern gleich noch im Schwimmbad abkühlen.
Nach der Anmeldung und Gurtausgabe ging es zur Einweisung in den Übungsparcours. Dann konnten wir los in die Routen.

 data-recalc-dims=
Von 2010 Irrlicht`s Blog

In diesem Kletterwald sichert sich mit einer Karabiner-Seilrolle und einem Einhandkarabiner. Dies ist sehr praktisch, da die Seilrolle viel leichter nachkommt als wenn man zwei Einhandkarabiner verwendet. So kann man sich voll auf die Übungen konzentrieren.

 data-recalc-dims=
Von 2010 Irrlicht`s Blog

Die Aufstiege auf die Start-Plattformen erfolgen über eine Holzkletterwand mit versetzbaren Griffen, Netzen und Strickleitern. Hier wird man – wie auch in anderen Anlagen – mein einem Fallstopp gesichert.

 data-recalc-dims=
Von 2010 Irrlicht`s Blog

Für Kinder ist auf allen Plattformen ein „Kleine-Leute-Klotz“. Dank dieses Tritts könne sich auch die Kinder (fast immer) selbst die Sicherungen umhängen.

 data-recalc-dims=
Von 2010 Irrlicht`s Blog

Die Höhe ist gut geeignet für Einsteiger.
Aufgrund des Wetters war der Kletterwald gut besucht, es gab aber keine längeren Wartezeiten.
Mit Kindern konnten wir fast alle Parcours problemlos durchlaufen und es hat viel Spaß gemacht.

Ein wenig Schwindelfrei muss man allerdings schon sein.
Die Höhe der Routen ist auch für Anfänger recht angenehm und liegt zwischen 4 und 10 Meter.

Die Routen sind farblich nach Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet.
Bis auf die braune Route (die heben wir uns für den nächsten Besuch auf) haben wir alle – mit Kind – geschafft.
Am besten hat uns die grüne Route gefallen. Vor allem die großzügig bemessenen Flying Fox Abfahrten haben viel Spaß gemacht, auch wenn die Landung manchmal etwas „sandig“ war ;-).

Auf jeden Fall werden wir hier noch einmal hinfahren.

Climb high, feel free!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.