Herr der Ringe

Frodo und Aragorn – zwei Geocacher – sitzen auf einer Bank im Wald und genießen die Aussicht. Sie sind gerade zwei Stunden durch den Wald gewandert und haben einen super ausgearbeiteten Multi gefunden und besprechen das Erlebte.

Da sehen sie auf den im Tal gelegenen Rastplatz an der Bundesstraße ein Auto heranbrausen, das dort mit laufendem Motor anhält. Zwei der Insassen springen heraus und machen sich an einem Schild zu schaffen. Offenbar sind es auch Geocacher. Schnell wird das Logbuch des Mikros gestempelt, während der Fahrer aus dem Auto heraus schon ungeduldig zur Eile mahnt. Schon sitzen sie wieder im Fahrzeug und die wilde Fahrt geht weiter.

Frodo:
Wer sind die?
Aragorn:
Einst waren sie Genusscacher, große Abenteuerer der Menschen. Dann hat ihnen Sauron der Verräter die neun Statistiken der Macht gegeben. Blind vor Habgier nahmen sie sie an, ohne zu überlegen. Und der Reihe nach fielen sie in die Dunkelheit. Jetzt sind sie Sklaven seines Willens. Sie sind die Statistikcacher, Cachegeister, weder lebendig noch tot. Zu allen Zeiten spüren sie die Gegenwart der Statistik. Getrieben von der Macht des Einen werden sie nie aufhören, danach zu jagen. Koste es was es wolle.

Unglaublich?

Aber so steht es geschrieben…

 

5 Antworten auf „Herr der Ringe“

  1. Ich mag meine Statistiken 🙂
    So komme ich wenigstens dazu ein paar schöne Dosen zu suchen, die ich sonst wegen „uninteressanter“ D oder T-Wertung nicht gemacht hätte…
    Aber für Drive-In Verkehrsschild-Caches steig ich nicht einmal dann aus, wenn auf ner Tour die Mitfahrer alle aussteigen und schnell loggen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.