Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde…

..wie in Jules Vernes Roman wird es wohl nicht werden.

Zugegebenermassen wäre dieses Unterfangen nach dem heutigen Kenntnisstand auch nicht möglich :-).

Aber ein kleines Stück in die Erde sollte es dann doch schon sein.

Mehrere Schauhöhlen haben wir nun schon besucht und wir sind immer wieder fasziniert vom  Formenreichtum und der besonderen Stimmung  die in Höhlen herrscht. Zu gerne hätten wir einmal auf eigene Faust eine solche Höhle erkundet.

Aber: Höhlen sind schützenswerte Objekte, die uns – wie Zeitkapseln – viel aus der Erdgeschichte erzählen können. Sie sind Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen und das Befahren von Höhlen birgt viele Gefahren die der Laie oft nicht einschätzen kann. Gefahren sowohl für den Menschen, als auch für den sensiblen Lebensraum Höhle.  Aus diesem Grunde wurden viele Höhlen verschlossen um sie vor den Menschen zu schützen. So manche mit Sinter prächtig geschmückte Höhle ist  zu einem kahlen – mit Müll verstopften Loch geworden.

So war es eine glückliche Fügung, dass wir eine Einladung zu einer Höhlenbefahrung mit Begleitung von Höhlenforschern  bekommen haben.

Morgen ist es endlich soweit! Die Rucksäcke sind schon gepackt. Overall, Helm, Kopflampen, Taschenlampen, Knieschoner (und Mülltüten für die verdreckten Klamotten) liegen bereit.

Wir sind schon gespannt was uns erwartet.

Über unsere Erlebnisse werde ich dann (hoffentlich) in einem Beitrag berichten.

Glück Tief!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.